Rapunzel Fail

APM Kurzfilmprojekt macht auf die Probleme mit Fälschungen aufmerksam.

Der Handel mit Fälschungen schadet der Wirtschaft, gefährdet Arbeitsplätze und führt zu geringeren Steuereinnahmen. Die Schäden lassen sich zwar in Zahlen ausdrücken, gerade für Jugendliche bleiben sie aber oft abstrakt. Manchmal verursachen Fälschungen jedoch auch ganz konkrete Probleme: Und zwar dann, wenn sie im entscheidenden Moment einfach nicht funktionieren.

Auf diesen Umstand soll eine neue Kurzfilmreihe des APM aufmerksam machen und damit insbesondere Jugendliche für das Thema Produkt- und Markenpiraterie sensibilisieren. Wie auch das vorherige Filmprojekt des APM zum Thema Wert des geistigen Eigentums - „Lichtblicke, Ideen erleuchten unsere Welt" - entstanden auch die neuen Filme im Rahmen eines Wettbewerbs unter Studierenden der Filmakademie Baden-Württemberg.

In der Kurzfilmreihe der Gewinner Alexander Kühn und Bo Riedel-Petzold stellen jeweils niedlich anzusehende, etwas tollpatschig wirkende Hunde funktionsuntüchtige Fälschungen dar.

Alle Videos finden Sie auf unsererm YouTube-Kanal.

 

Die Kurzfilmreihe wurde bereits mit dem Annual Multimedia Digital Talents Award 2020 ausgezeichnet und hat bei den internationalen Wirtschaftsfilmtagen 2020 in der Kategorie Studentenfilme Gold gewonnen. 

 

APM Online-Seminare:

Nächste Termine:

"Vom Störer zum Täter - Neue Ansätze zur Plattformhaftung am Beispiel Redbubble.com"

Mittwoch, 03. März 2021, 11:00 Uhr

 

"Einstweilige Verfügung im Patentrecht: Ver(un)einheitlicht nun der EuGH die OLG-Rechtsprechung? Vorstellung des Vorabentscheidungsersuchens des LG München I vom 19.01.2021 (Az. 21 O 16782/20) zu den Anforderungen an die Validität eines Verfügungspatents im Lichte der Enforcement-Richtlinie" 

Donnerstag, 18. März 2021, 15:00 Uhr

Schulprojekt "Originale gestalten Zukunft"

Informationen für Schulen

 

 

Folgen Sie uns auf