Datenschutzerklärung | Informationspflichten nach §§ 13, 14 DSGVO 

 

Informationspflichten nach §§ 13, 14 DSGVO

I.         Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist der:

Aktionskreis gegen Produkt- und Markenpiraterie e.V. (APM)
Gertraudenstr. 20
10178 Berlin
Deutschland
Tel.: 030/ 206 790 - 71
E-Mail: info@apm.net
Website: www.apm.net

 

II.       Verarbeitung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck der Verwendung

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die uns z.B. auf Veranstaltungen in Form von Visitenkarten, telefonisch, per Email oder auf andere Weise von Ihnen zur Verfügung gestellt werden. Darüber hinaus verarbeiten wir auch personenbezogene Daten aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. dem Internet, Branchenverzeichnissen) sowie z.B. Kontaktdaten, die wir von anderen Geschäftskontakten bekommen. 

Die Zwecke der Verarbeitung dieser Daten ergeben sich aus den satzungsgemäßen Aufgaben unseres Verbandes, insbesondere der Information, Beratung, Unterstützung und Interessenvertretung bei der Bekämpfung der Produktpiraterie, der Förderung der Zusammenarbeit und des Erfahrungsaustausches zwischen den Beteiligten am Wirtschaftsleben sowie der Durchführung von Veranstaltungen. Sind Sie Journalist, speichern und verarbeiten wir Ihre Daten für die Pressearbeit des APM (insb. Versand von Pressemeldungen). 

Wir speichern diese Daten für die Dauer des bestehenden Kommunikations- bzw. Informationsinteresses. Nicht mehr erforderliche oder veraltete Daten werden gelöscht, es sei denn, gesetzliche Aufbewahrungsfristen stehen dem entgegen. 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Zielt ein von ihnen initiierter Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages (z.B. Mitgliedschaft im APM), so ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Im Übrigen ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten liegt in dem oben genannten Zweck der Erfüllung unserer satzungsgemäßen Aufgaben sowie ggf. der Pressearbeit. 

Sie können der Speicherung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann formlos per E-Mail an info@apm.net erklärt werden. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge einer Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht, es sei denn gesetzliche Aufbewahrungsfristen stehen dem entgegen.

 

III.    Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Unsere Dienstleister für die technische Betreuung unseres Servers und der Website haben grundsätzlich Zugriff auf die Daten.

 

IV.    Rechte der betroffenen Person

Werden Ihre personenbezogenen Daten von uns verarbeitet, stehen Ihnen nach der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) folgende Rechte zu:

  • Sie haben das Recht auf Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten (Art. 15 DSGVO).
  • Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet worden sein, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO).
  • Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO).
  • Ihnen steht ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO).
  • Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen gem. Art. 77 DSGVO das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.